Benutzerdefinierte Suche

Die Fendoyah Story zwischen Werten von Religion und Glauben

 

Ein Fantasy Epos mit Spiegelbildern zur heutigen Wirklichkeit

Christliche Fantasy Geschichte Fendoyah

Kaum eine andere Geschichte hat so viele Parallelen zu den Entwicklungen der heutigen Realität wie das High Fantasy Epos von Fendoyah. Einer Welt, in der das Böse des finsteren Schattenreiches das Gute des Lichtes fast ganz zerfressen hat. Es ist Amahgand in den letzten Schreien einer aufbäumenden Natur, die zunehmend verfällt.

Und auch das Böse trägt einen Namen: Dhargken Eksthrin Medunadt. Er ist die Sünde selbst – besessen von Habgier, Brutalität und Grausamkeit. Ein Magier mit einer unvorstellbar gewaltigen Aura und eine allgegenwärtige Macht – in ihrer Größe und Schlagkraft einzigartig. Diese Macht ist die Magie der Schatten, die Dhargken als Waffe der Vernichtung einsetzt.

Das Böse der Fendoyah Story Magier Dhargken

Bereits hier erkennen wir unsere heutige Welt, in der Flora und Fauna zunehmend der fortschreitenden Umweltzerstörung weichen. Verantwortlich dafür sind ebenfalls Habgier und ferner der unaufhörliche Drang nach Fortschritt sowie grenzenlose Ausbau der Geldwirtschaft.

Die Magie der Schatten aus der Fendoyah Geschichte nimmt an dieser Stelle ebenfalls einen tragenden Stellenwert ein. Denn sie ist die mächtigste Waffe, über die ein Magier verfügen kann. Beherrscht er sie einmal, so macht sie ihn zum unangefochtenen Herrscher – so wie Dhargken und seine Finsternis.

Wenn man jedoch lernt, die Magie der Schatten mit dem Herzdenken des weisen Kriegers zu lenken und zu beherrschen, kann diese mächtige Waffe auch sehr viel Gutes bewirken. So wird diese Macht durch das Wirken des Schwarzen Kriegers Eric Lodahn am Ende zur erlösenden Rettung des Landes Amahgand.

Auch hier sei ein besonderes Augenmerk auf das richtige Maß gerichtet, das Menschen besitzen sollten, wenn sie über sehr viel Macht verfügen – man denke da nur an die ganzen Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft und die weitreichende Bedeutung ihrer Handlungen für unsere Welt.   

Fendoyah Argatron ist in dieser Zeit eine einzigartige Schönheit im Glanze der verbliebenen Natur. Entsprungen aus einem Feuerstrahl von göttlicher Kraft ist die Reinheit ihrer Seele die Offenbarung des Guten, das jedes Lebewesen in einem wundervollen Glanz erstrahlen lässt.

Fantasy Kriegerin Fendoyah

Sie ist das Gute, das jeder ansieht, um es für immer in sich zu fühlen. Bis der finstere Magier Dhargken Eksthrin Medunadt eines Tages Fendoyah aufsucht – getrieben von den innersten Sehnsüchten seiner Leidenschaft.

Es ist der Beginn eines Schicksals, das von der tragenden Botschaft der Sünde getrieben zum leidtragenden Kreuzopfer wird. Denn Fendoyah erwidert die Gefühle des finsteren Magiers Dhargken nicht. Als sie sich von ihm abwendet, straft Dhargken sie durch seinen Fluch.

Er verwandelt Fendoyah in ein Abbild seiner Finsternis und macht sie zum Werkzeug des Bösen. Ihr einstiges gutes Wesen wird zu einer gefühlskalten, skrupellosen und gewalttätigen Persönlichkeit der Größe und Macht im finsteren Dhargken Imperium.

Fendoyah im Bündnis mit Dhargken

Fendoyah’s Schönheit ist verhängnisvoll und stürzt die Seelen der Männer in die abgründigen Tiefen der Finsternis – dorthin, wo sie auf ewig dem dunklen Imperium des Schattenreiches von Dhargken verschrieben sind.

Die Macht des finsteren Magiers Dhargken wächst immer weiter. Fast ist er dabei, sein Ziel der totalen Vernichtung von Amahgand zu erreichen. Und er benutzt dazu die magischen Kräfte eines ganz bestimmten Mannes, den er eigens für den Zweck der Ausbeutung zu seinem Sklaven macht: Eric Lodahn.

Auch er trägt die richtungsgebende christliche Botschaft von Sünde, Opfer, Kreuz und Leid ebenso wie Fendoyah in sich. Denn Dhargken mißbraucht und foltert Eric Lodahn auf grausamste Weise, um seine Kräfte für die Größe des eigenen Imperiums zu nutzen.

Eric Lodahn als Opfer von Dhargken

Die unvorstellbaren Qualen, die Eric Lodahn dadurch erleidet, haben für ihn ein schweres Trauma zur Folge, das ihn auch im späteren Verlauf seines Lebens immer wieder verfolgt. Er erfährt die Leiden eines Magiers, die ihn seiner ganze Seele mit dem Gedanken der Rache erfüllen.

Diese Botschaft der Sünde hat insbesondere für eine Person aus Dhargken’s engem Wirkungskreis einen ernsthaften Gewissenskonflikt zur Folge. Rhagin Thoralyn. Das reicht so weit, dass er Eric Lodahn schließlich aus der Gefangenschaft befreit und vor Dhargken rettet.

An dieser Stelle erfährt Eric Lodahn erstmals Erlösung von den Leiden des Kreuzes. Denn Rhagin Thoralyn ist ein ganz besonderer Mann, der nicht nur Weisheit, Gerechtigkeitssinn und Sehenskraft besitzt. Mehr noch: er ist der Herr über die Magie der Schatten, der zudem noch den finsteren Magier Dhargken selbst als Lehrmeister ausgebildet hat.

Fantasy Heil Erlösung Rhagin Thoralyn als Retter von Eric Lodahn

Die Gräueltaten seines einstigen Schülers Dhargken erschüttern Rhagin Thoralyn so sehr, dass er schließlich zum Verfechter der Gerechtigkeit wird und sich gegen Dhargken stellt. Auch ist Rhagin Thoralyn derjenige, der Eric Lodahn zum Schwarzen Krieger ausbildet und ihn alles über die Magie der Schatten lehrt.

Dadurch avanciert Eric Lodahn zum eisernen Widerstandskämpfer, der seinem Rachefeldzug durch die Maske des unsichtbaren Gesichtes die dunkle Aura der Schatten verleiht, die er gegen Dhargken und sein finsteres Imperium richtet.

Als Schwarzer Krieger wird Eric Lodahn nach Rhagin Thoralyn der Anführer der rebellischen Negahls aus dem Reich Fehrrol, das durch seine Erfolge zu einem bedeutsamen Rebellenstützpunkt aufsteigt.

Eric Lodahn als unbezwingbarer Widerstandskämpfer

Die Unbezwingbarkeit von Eric Lodahn treibt schließlich Fendoyah Argatron in den entscheidenden Schritt, ihn selbst im Kampf zu stellen. In Wahrheit will sie Eric Lodahn aber unbedingt persönlich kennenlernen und wendet durch Magie eine List an, um ihn in eine Falle zu locken.

Eric Lodahn durchschaut den Hinterhalt, aber die Anziehung zu Fendoyah ist von Anfang an so groß, dass er dieser magischen Aura nicht widerstehen kann. So folgt Eric Lodahn ihrem Ruf bis in die tiefen Schluchten des Rebellenreiches Fehrrol fern von seinen Leuten, um zu ihrem Gefangenen zu werden. 

Eric Lodahn in der Falle von Fendoyah       

Es ist die Verheißung eines Schicksals, der Fendoyah Argatron und Eric Lodahn unweigerlich zusammenführt, die sich zu Beginn als erbitterte Gegner zweier entgegengesetzter Welten gegenüberstehen.

Der Moment, in dem Eric Lodahn als Gefangener zu Fendoyah geführt wird ist bahnbrechend, denn die intensiven Gefühle der Anziehung, Begierde und Leidenschaft zerreißen buchstäblich die Atmosphäre des Thronsaales der Residenz von Fendoyah – den Felsentempel Amaseron.  

Eric Lodahn als Gefangener in Amaseron Fantasy Story Fendoyah

Während der heroische Rebellenkämpfer Eric Lodahn sich der mächtigen Herrscherin Fendoyah eisern widersetzt, erliegt Fendoyah den unwiderstehlichen Gefühlen für den attraktiven Anführer der Negahls. Sie macht ihn gewaltsam zu ihrem Geliebten. Es beginnt ein wildes Ringen um intensive Gefühle, denen sich beide nicht entziehen können.

Vor allem erleben Fendoyah Argatron und Eric Lodahn durch die tiefe Leidenschaft die ganzen Erlebnisse des Traumas aus ihrer Vergangenheit und werden dadurch immer mehr mit ihrem wahren Ich konfrontiert.

Fendoyah brennt vor Leidenschaft für Eric Lodahn

Sie erfahren die Wahrheit über sich selbst, und aus der hemmungslosen Leidenschaft wird immer mehr tiefe Liebe. Sowohl Fendoyah als auch Eric Lodahn überwinden dadurch die Wunden aus ihrer Vergangenheit und folgen der Bestimmung einer elementaren Lebenswirklichkeit.

Vereint durch den Bund ihrer immerwährenden Liebe bekämpfen sie Beide schließlich den bösen Magier Dhargken und bringen Amahgand wieder das Gute zurück – das Licht, das auch ihren Lebensweg hell erleuchtet.

Christliche Fantasy Botschaft der Liebe Fendoyah und Eric Lodahn

Gerade die Botschaft der Erlösung in Form eines befreienden Gottesbildes, das durch die große Liebe mit gänzlicher Heilwirkung von Fendoyah Argatron und Eric Lodahn zum Ausdruck kommt, verleiht der symbolischen Fendoyah Story christliche Motive mit einem ausgeprägten religiösen Hintergrund.

Durch die bedingungslose Liebe finden beide Sagenfiguren wieder zum Guten und erlangen ihr reines Wesen. Fendoyah Argatron und Eric Lodahn stehen dadurch in einem besonderen Gotteslicht. Mehr noch – in der Geschichte sind sie gar das Symbol für ein befreiendes Gottesbild.

Die Fantasy Love Story von Fendoyah Argatron und Eric Lodahn ist in ihren wesentlichen Handlungselementen Dreh- und Angelpunkt bedeutsamer Glaubensrichtungen zwischen Kreuz und Licht mit einer hohen spirituellen Aussagekraft und zahlreichen Antworten auf fundamentale Lebensfragen. 

Fendoyah’s Fantasy Geschichte zeigt die elementare Ursprünglichkeit im Menschen auf – nämlich, dass er dazu geschaffen ist, in Liebe zu leben und zu gedeihen. Nur auf diese Weise kann er im Reinen mit sich selbst sein und Gutes bewirken.

Religion Fantasy Liebe Fendoyah Eric Lodahn

Ganz besonders heute sollten wir an die tragende christliche Botschaft aus dieser Fantasy Geschichte denken, wenn wir zunehmend einer Konsumwelt verfallen und uns schließlich als einsames Wesen in einer Welt der Stille wiederfinden, die unser Herz und unsere Seele in einer gähnenden Leere verkümmern lässt. Denn unsere Bestimmung ist eine Andere.

 

Fendoyah's Epic Warrior Music Video zur Fantasy Story – The Fendoyah and Eric Lodahn Theme

Um das Video zu sehen, einfach auf das Foto klicken

 

 

© Donitatis – Autor: Rudolf Ruppel

__________________________________________________________________________
Bilder mit der freundlichen Genehmigung von Fendoyah.de – Fendoyah Argatron